Herzlich willkommen…

…bei der Sozialstation Rockenhausen!

Wir bieten umfassende, kompetente Alten- und Krankenpflege im westlichen Donnersbergkreis.
Wenn Sie oder einer Ihrer Angehörigen Hilfe bei der Haushaltsführung benötigen, kompetente Betreuung oder Pflege zu Hause wünschen oder die Tagesbetreuung in Anspruch nehmen möchten: Wir sind gern für Sie da.

Darüber hinaus bieten wir mit dem Café Sozialstation und dem Café Lebensraum weitere, beliebte Dienstleistungen an, die Ihnen weiterhelfen.

Veranstaltungen

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Keine bevorstehenden Veranstaltungen

Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

3 Tage her

Ökum. Sozialstation Rockenhausen

Wir sind überwältigt, wie viele Helfer uns bereits unterstützen. Auch ein herzliches Dankeschön an Klaudia Jahn, die uns ebenso tatkräftig unterstützt. ... weiterlesenweniger lesen

Wir sind überwältigt, wie viele Helfer uns bereits unterstützen. Auch ein herzliches Dankeschön an Klaudia Jahn, die uns ebenso tatkräftig unterstützt.

Wer keine Nähmaschine hat und trotzdem helfen möchte: wir freuen uns auch über Materialspenden! 😊 Benötigt wird Baumwollstoff der bei 90 Grad waschbar ist (helle Farben). Dies können beispielsweise alte Bettlaken aus Baumwolle sein, vielleicht hat der ein oder andere so etwas noch im Schrank 😊 Auch Baumwollschrägband können wir gut gebrauchen! ... weiterlesenweniger lesen

1 Woche her

Ökum. Sozialstation Rockenhausen

Viele fleißige Helferinnenhände nähen gerade Mundschutzmasken für unsere Pflegekräfte, da die Masken käuflich nicht zu erwerben sind bzw. geldgierige Haie diese zu Wucherpreisen verkaufen möchten. Für die Unterstützung sagen wir schon einmal ein herzliches Dankeschön. Wer sich noch beteiligen möchte, findet hier eine Anleitung.

rp-online.de/nrw/panorama/stadt-essen-veroeffentlicht-naehanleitung-fuer-einfachen-mundschutz_aid...

Bitte achtet auf rostfreies Material und Stoff, der bei 90 Grad waschbar ist.
... weiterlesenweniger lesen

Viele fleißige Helferinnenhände nähen gerade Mundschutzmasken für unsere Pflegekräfte, da die Masken käuflich nicht zu erwerben sind bzw. geldgierige Haie diese zu Wucherpreisen verkaufen möchten. Für die Unterstützung sagen wir schon einmal ein herzliches Dankeschön. Wer sich noch beteiligen möchte, findet hier eine Anleitung.
 
https://rp-online.de/nrw/panorama/stadt-essen-veroeffentlicht-naehanleitung-fuer-einfachen-mundschutz_aid-49585635

Bitte achtet auf rostfreies Material und Stoff, der bei 90 Grad waschbar ist.

Auf Facebook kommentieren

Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft 🙂. Vielen Dank dafür.

Zum aktuellen Sachstand: Wir haben ausreichend Stoffe erhalten. Bitte keine bringen Sie uns keine weiteren Stoffe. Benötigt wird evtl. noch Baumwoll-Schrägband und Edelstahldraht (kein Basteldraht), ca. 0,6 mm. Wer darüber hinaus helfen möchte, kann sich gerne mit einer kleinen Spende finanziell beteiligen, die Materialien sind im Einkauf sehr teuer (auch die sonstigen Materialien die benötigt werden). Da die Ökum. Sozialstation Rockenhausen gemeinnützig ist, kann eine Spendenquittung ausgestellt werden.

Ja das ist mal ne sehr coole Sache....dann ein ganz ganz großes Dankeschön an die fleißigen Näherinnen❤❤❤❤❤

Einzelbetreuung für demenziell Erkrankte in der Sozialstation


Nach der vorsorglichen und vorübergehenden Schließung der Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte am 16.3.2020, stellte sich für die Sozialstation die Frage, ob und ggf. welche sonstigen Dienstleistungen in Corona-Zeiten in den vorhandenen Räumen angeboten werden können.
Für die Dauer der Schließung der Tagesbetreuung steht ab sofort eine Teammitarbeiterin der Tagesbetreuung für die Einzelbetreuung demenziell Erkrankter zur Verfügung. Das Angebot kann von Montag – Donnerstag von 8 – 16 Uhr flexibel gebucht werden, für halbe Tage oder ganztägig. Der Tagessatz beträgt 90 €, halbtags 50 €. Die Entlastungsleistung der Pflegekasse (125 Euro) kann für die Betreuung genutzt werden. Das Angebot kann von den seitherigen und neuen Besuchern aus den Verbandsgemeinden Nordpfälzer Land und Winnweiler nutzbar.
„Sofern einzelne Tage nicht belegt sein sollten, halte ich es ausnahmsweise auch für denkbar, die Betreuungseinrichtung auch für einzelne Kinder zu öffnen. Hierzu müssten jedoch spezielle Absprachen getroffen werden“, meint die Leiterin der Tagesbetreuung, Romy Heblich.
Ansprechpartnerin für die Einzelbetreuung ist Romy Heblich, Tel. 06361 92900.
Die Ökumenische Sozialstation Rockenhausen/ Alsenz-Obermoschel/ Winnweiler gGmbH ist ein ambulanter Pflegedienst im westlichen Donnersbergkreis. Die Sozialstation nahm am 01.01.1974 Ihren Dienst auf und firmiert seit 2017 als gemeinnützige GmbH (gGmbH). Träger ist der Förderverein der Ökumenischen Sozialstation.

Die Sozialstation versorgt Menschen, die im häuslichen Umfeld medizinische, pflegerische und sozialbetreuerische Unterstützung benötigen. Neben den klassischen Pflegeleistungen erbringt die Sozialstation Leistungen der medizinischen Behandlungspflege, Betreuungsleistungen und Hauswirtschaftsdienste. Eine Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte sowie ein ambulanter Palliativ- und Hospiz-Beratungsdienst runden das Angebot ab. Alle 14 Tage findet freitags nachmittags das Café Sozialstation statt. Die Aufgaben der Sozialstation gehören zum diakonischen und caritativen Auftrag der Krankenpflegevereine und Kirchengemeinden.

Das Versorgungsgebiet ist der westliche Donnersbergkreis, bestehend aus den Verbandsgemeinden Rockenhausen, Alsenz-Obermoschel und Winnweiler. Das Gebiet umfasst ca. 34.000 Einwohner und hat eine Größe von 355 km². Der jährliche Fahraufwand beträgt ca. 600.000 Kilometer.

Geschäftsführer ist Herr Norbert Pasternack, Telefon (06361) 92 90-0. Internet: www.diesozialstation.de
Die Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte ist eine Einrichtung der Sozialstation in Rockenhausen. Sie bietet an vier Tagen in der Woche (Montag – Donnerstag) eine Betreuung durch speziell geschultes Personal an. Die Betreuung erfolgt von 8 – 16 Uhr. Insgesamt stehen 9 Plätze zur Verfügung. Eine Buchung ist für einzelne Tage oder auch durchgängig möglich. Leiterin der Tagesbetreuung ist Frau Romy Heblich, Telefon 06361 92 90 0.
... weiterlesenweniger lesen

Einzelbetreuung für demenziell Erkrankte in der Sozialstation 
 

Nach der vorsorglichen und vorübergehenden Schließung der Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte am 16.3.2020, stellte sich für die Sozialstation die Frage, ob und ggf. welche sonstigen Dienstleistungen in Corona-Zeiten in den vorhandenen Räumen angeboten werden können.  
Für die Dauer der Schließung der Tagesbetreuung steht ab sofort eine Teammitarbeiterin der Tagesbetreuung für die Einzelbetreuung demenziell Erkrankter zur Verfügung. Das Angebot kann von Montag – Donnerstag von 8 – 16 Uhr flexibel gebucht werden, für halbe Tage oder ganztägig. Der Tagessatz beträgt 90 €, halbtags 50 €. Die Entlastungsleistung der Pflegekasse (125 Euro) kann für die Betreuung genutzt werden. Das Angebot kann von den seitherigen und neuen Besuchern aus den Verbandsgemeinden Nordpfälzer Land und Winnweiler nutzbar. 
„Sofern einzelne Tage nicht belegt sein sollten, halte ich es ausnahmsweise auch für denkbar, die Betreuungseinrichtung auch für einzelne Kinder zu öffnen. Hierzu müssten jedoch spezielle Absprachen getroffen werden“, meint die Leiterin der Tagesbetreuung, Romy Heblich. 
Ansprechpartnerin für die Einzelbetreuung ist Romy Heblich, Tel. 06361 92900. 
Die Ökumenische Sozialstation Rockenhausen/ Alsenz-Obermoschel/ Winnweiler gGmbH ist ein ambulanter Pflegedienst im westlichen Donnersbergkreis. Die Sozialstation nahm am 01.01.1974 Ihren Dienst auf und firmiert seit 2017 als gemeinnützige GmbH (gGmbH). Träger ist der Förderverein der Ökumenischen Sozialstation. 
 
Die Sozialstation versorgt Menschen, die im häuslichen Umfeld medizinische, pflegerische und sozialbetreuerische Unterstützung benötigen. Neben den klassischen Pflegeleistungen erbringt die Sozialstation Leistungen der medizinischen Behandlungspflege, Betreuungsleistungen und Hauswirtschaftsdienste. Eine Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte sowie ein ambulanter Palliativ- und Hospiz-Beratungsdienst runden das Angebot ab. Alle 14 Tage findet freitags nachmittags das Café Sozialstation statt. Die Aufgaben der Sozialstation gehören zum diakonischen und caritativen Auftrag der Krankenpflegevereine und Kirchengemeinden.  
 
Das Versorgungsgebiet ist der westliche Donnersbergkreis, bestehend aus den Verbandsgemeinden Rockenhausen, Alsenz-Obermoschel und Winnweiler. Das Gebiet umfasst ca. 34.000 Einwohner und hat eine Größe von 355 km². Der jährliche Fahraufwand beträgt ca. 600.000 Kilometer. 
 
Geschäftsführer ist Herr Norbert Pasternack, Telefon (06361) 92 90-0. Internet: www.diesozialstation.de 
Die Tagesbetreuung für demenziell Erkrankte ist eine Einrichtung der Sozialstation in Rockenhausen. Sie bietet an vier Tagen in der Woche (Montag – Donnerstag) eine Betreuung durch speziell geschultes Personal an. Die Betreuung erfolgt von 8 – 16 Uhr. Insgesamt stehen 9 Plätze zur Verfügung. Eine Buchung ist für einzelne Tage oder auch durchgängig möglich. Leiterin der Tagesbetreuung ist Frau Romy Heblich, Telefon 06361 92 90 0.

2 Wochen her

Ökum. Sozialstation Rockenhausen

Auch in dieser Zeit, halten wir die Stellung, um unsere Kunden bestmöglich zu versorgen. Wir arbeiten mit einem hohen Maß an Flexibilität unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Gemeinsam werden wir diese Zeit überstehen. ... weiterlesenweniger lesen

Auch in dieser Zeit, halten wir die Stellung, um unsere Kunden bestmöglich zu versorgen. Wir arbeiten mit einem hohen Maß an Flexibilität unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Gemeinsam werden wir diese Zeit überstehen.Image attachment

Auf Facebook kommentieren

Ein Danke an alle die an der Front arbeiten ! 👍

Das mein ich aber auch