Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst

Im Mittelpunkt des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes stehen unheilbar kranke, sterbende Menschen und ihre Angehörigen.

Ihnen möchten wir zur Seite stehen, sie im Alltag begleiten. Wir wollen unheilbar Kranken ein möglichst schmerzfreies, selbstbestimmtes und menschenwürdiges Leben bis zuletzt in gewohnter Umgebung ermöglichen.

Wir bieten:

  • Professionelle Beratung und einfühlsame Begleitung durch die Hospizfachkräfte
  • Informationen zur Schmerztherapie
  • Zusammenarbeit mit ambulanten Diensten, den behandelnden Ärzten sowie stationären Einrichtungen in der Region
  • Individuelle Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen und deren Angehörige durch ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleiter
  • Psychosoziale Begleitung
  • Trauerbegleitung
  • Kinder- und Jugendtrauergruppen
  • Die Ausbildung ehrenamtlicher Hospizbegleiter

Die ambulante Hospiz- und Palliativberatung steht allen Menschen offen und ist kostenfrei. Eine Kundenbeziehung zur Sozialstation ist nicht erforderlich.

Das Ambulante Hospiz kooperiert bei der Ausbildung mit dem Stationären Hospiz Nordpfalz in Rockenhausen, welches sich in der Trägerschaft des Ev. Diakoniewerkes Zoar befindet.

Ihr Ansprechpartnerin:

Tanja Keller

Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst

Tel: 06361 9290-17
Fax: 06361 9290-10
keller@diesozialstation.de